Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: tolles Forum
BeitragVerfasst: 23. April 2013, 20:19 
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2009, 17:47
Beiträge: 162

Offline
boone hat geschrieben:
Typische Gutmenschen halt... :mrgreen:
Vermutlich war der weitestgehende friedliche Versuch einer sanften Revolution seitens der SPD zwangsläufig zum scheitern verurteilt.
Ich finde wie gesagt NICHT, dass der Versuch gescheitert ist. Es kamen im späteren Verlauf der WR ja auch wirklich SEHR ungünstige Entwicklungen auf (Reparationen, Inflation, Weltwirtschaftskrise usw.) - das forcierte die eh schon enorme gesellschaftliche Spaltung und in solcher Lage haben es gemäßigte Gutmenschen schon immer sehr schwer gehabt...

Manchmal, wenn es es eine gesamte Gesellschaft umzubauen gilt, muss man wohl einige Köpfe der alten Zeit rollen lassen...
Ein bisschen mehr lenin'sche Revolutionspraxis der militaristisch-monarchistisch-rechten Kamarilla, und nicht den kommunistischen Arbeitern gegenüber, hätte der Ebert-Regierung wohl gut getan. ;)
Ist Spekulation und auch das glaube ich ausdrücklich NICHT! Es hätte dann zum Bürgerkrieg kommen können oder aus Ebert wäre vielleicht ein zweiter Kerenski geworden...

_________________
In UNION we stand!


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: tolles Forum
BeitragVerfasst: 23. April 2013, 20:27 
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2009, 10:13
Beiträge: 631

Offline
aber die naive kumpanei von noske mit den freicorps bleibt nun mal ein kardinalfehler. man machte sich von rechten antidemokratischen kräften abhängig, in völliger unkenntnis von deren stärke, gleichzeitig bekämpfte man aber mit verve die linken antidemokraten aus überschätzung und angst vor der linken konkurrenz... die kommunisten wären politisch recht schnell ausgeblutet bei einer freundlichen politik ihnen gegenüber. denn wenn man in deutschland radikal ist dann lieber rechtsradikal - das war damals schon so...

und wenn man eine revolution macht dann richtig. ich kann nun mal nicht über den rasen laufen ohne halme zu knicken. wenn ich das nicht will lass ich es.

_________________
NICHT OHNE LIEBE : EISERN UNION!


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: tolles Forum
BeitragVerfasst: 23. April 2013, 20:49 
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2009, 17:47
Beiträge: 162

Offline
boone hat geschrieben:
aber die naive kumpanei von noske mit den freicorps bleibt nun mal ein kardinalfehler.
Ich würde es eher die widerwillige Wahl zwischen Pest und Cholera nennen...

man machte sich von rechten antidemokratischen kräften abhängig, in völliger unkenntnis von deren stärke, gleichzeitig bekämpfte man aber mit verve die linken antidemokraten aus überschätzung und angst vor der linken konkurrenz... die kommunisten wären politisch recht schnell ausgeblutet bei einer freundlichen politik ihnen gegenüber.
Auch das ist Spekulation und ich glaube es ausdrücklich NICHT! :P

denn wenn man in deutschland radikal ist dann lieber rechtsradikal - das war damals schon so...
Deshalb glaube ich ja, dass ein Bündnis mit den Kommunisten auch militärisch keineswegs 'ne klare Sache gewesen wäre...

und wenn man eine revolution macht dann richtig. ich kann nun mal nicht über den rasen laufen ohne halme zu knicken. wenn ich das nicht will lass ich es.
Und sie wollten es ja auch nicht - Weimar war gut! :P Den Fehler begingen nicht die Sozis, die haben immer versucht, die notwendigen Bündnispartner zu finden, war in dieser gespaltenen Gesellschaft wie gesagt schwer genug, sondern später die Konservativen selbst in ihrer Arroganz und Fehleinschätzung - Hitler wäre ohne sie völlig erledigt gewesen. Einige Wehrhaftigkeitsversuche gab's ja, z. B. mit Reichsbanner, aber es hat lange nicht gereicht gegen SA und RFB.

_________________
In UNION we stand!


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: tolles Forum
BeitragVerfasst: 24. April 2013, 05:20 
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2009, 10:13
Beiträge: 631

Offline
naja, ich verbünde mich lieber mit dem alten anstatt wirklich was neues machen zu wollen um dann am ende in eine größere katastrophe zu schlittern - sie quasi mit aufbauen. durch ihr letzlich bürgerlich-nationales denken, welches sie schon bei der bewilligung der kriegskredite gezeigt hatte, konnte man sehen, die SPD gehörte halt noch zum kaisersreich... hingegen die strategen in den rechts-militanten gruppen um ludendorff durchaus schon zu dieser zeit 'nen plan hatten.

diese zeit brauchte eine richtige revolution keine politisches debatte, die kannste nach dem zählen der toten machen. die ganze gemengelage der weimaer republik war der boden auf dem die nazis gediehen, deren gedankliche saat ja immer irgendwie im hirn einer nation schlummert (egal welcher). die weimaer republik war ein deutscher demokratietest dessen auswirkungen dann 56 millionen tote, die shoa und '45 eine kaputte welt hinterließ und deutschland 40 jahre lang teilte.

insofern wäre die totale niederlage und vollständige besetzung deutschlands durch die siegermächte schon zu dieser zeit besser gewesen... das hätte die SPD erkennen können

_________________
NICHT OHNE LIEBE : EISERN UNION!


 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Theme von http://www.gokinstudio.com angepasst von SEoN
Powered By phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group