Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PI = permanent islamophobisch
BeitragVerfasst: 29. September 2011, 11:19 
Benutzeravatar

Registriert: 10. Dezember 2009, 20:55
Beiträge: 278

Offline
http://www.berlinonline.de/berliner-zei ... 360280.php

Das wurde ja auch langsam mal Zeit das denen mal jemand auf die Finger haut. Ich befürchte nur das Anhänger dieses Blogs (von denen es ja auch einige im Unionforum gibt - wenn man die Anzahl der Verlinkungen dorthin sieht) diesen Wink mit dem Verfassungszaunpfahl auch nicht verstehen werden. :roll:

Das Problem ist das diese Leute sich für den politischen Mainstream halten (weil sie nur die angeblichen "Wahrheiten" der kleinen Leute von der Straße offen aussprechen, was zumindest mit der letzten Berlin-Wahl trotz Vollplakatierung eindrucksvoll widerlegt wurde 8-) ) und jeden Kritiker aber sofort in die dort aüßerst beliebte Gutmenschenecke stellen.

Übrigens eine Verhaltensweise welche im Unionforum ebenfalls schon lange um sich gegriffen hat, wie auch die inflationäre Benutzung des "Gutmenschen"-Begriffes dort (*wink* @MalerMario, EisernerMefju, Wassermann, Kurfürst, Brotherhood... etc). Ich finde diese Entwicklung ziemlich erschreckend, nicht nur weil so eine politische Diskussion mit Fakten regelmäßig abgewürgt wird, sondern auch weil ein politischer Amokläufer wie Anders Breivik genau aus diesem Grunde sinnlos gemordet hat.

Sein Ziel waren ja nicht die Moslems oder Islamisten selbst, sondern genau diese vermeintlichen Gutmenschen und Multikulturalisten die dem Islam in Europa angeblich erst die Türen öffneten. :shock:

Wer weiss schon wie viele Breiviks noch unter den Bloggern oder stillen Lesern des PI-Blogs schlummern... :?


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI = permanent islamophobisch
BeitragVerfasst: 29. September 2011, 14:06 

Registriert: 16. Dezember 2009, 15:32
Beiträge: 254

Offline
MehlGipsen hat geschrieben:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/politik/360279/360280.php

Das wurde ja auch langsam mal Zeit das denen mal jemand auf die Finger haut. Ich befürchte nur das Anhänger dieses Blogs (von denen es ja auch einige im Unionforum gibt - wenn man die Anzahl der Verlinkungen dorthin sieht) diesen Wink mit dem Verfassungszaunpfahl auch nicht verstehen werden. :roll:

Das Problem ist das diese Leute sich für den politischen Mainstream halten (weil sie nur die angeblichen "Wahrheiten" der kleinen Leute von der Straße offen aussprechen, was zumindest mit der letzten Berlin-Wahl trotz Vollplakatierung eindrucksvoll widerlegt wurde 8-) ) und jeden Kritiker aber sofort in die dort aüßerst beliebte Gutmenschenecke stellen.

Übrigens eine Verhaltensweise welche im Unionforum ebenfalls schon lange um sich gegriffen hat, wie auch die inflationäre Benutzung des "Gutmenschen"-Begriffes dort (*wink* @MalerMario, EisernerMefju, Wassermann, Kurfürst, Brotherhood... etc). Ich finde diese Entwicklung ziemlich erschreckend, nicht nur weil so eine politische Diskussion mit Fakten regelmäßig abgewürgt wird, sondern auch weil ein politischer Amokläufer wie Anders Breivik genau aus diesem Grunde sinnlos gemordet hat.

Sein Ziel waren ja nicht die Moslems oder Islamisten selbst, sondern genau diese vermeintlichen Gutmenschen und Multikulturalisten die dem Islam in Europa angeblich erst die Türen öffneten. :shock:

Wer weiss schon wie viele Breiviks noch unter den Bloggern oder stillen Lesern des PI-Blogs schlummern... :?



Ich muss ja ehrlich gestehn das ich mir PI eigentlich nie angeguckt habe und wenn doch das als Scherz-Webseite wahrgenommen.

Ick wusste nicht das das wirklich ejmand ernst nimmt was da verzapft wird.

bei dem Punkt mit dem infaltionären und diskussionsabwürgenden gebrauch des wortes "Gutmensch" im UnionForum kann ick dir aber komplett zustimmen.


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI = permanent islamophobisch
BeitragVerfasst: 5. Oktober 2011, 16:21 

Registriert: 11. Dezember 2009, 17:26
Beiträge: 30

Offline
Permanent falsch , Mehl !
PI konnte nichts aber auch gar nichts vorgeworfen werden an ihren Meldungen, im Gegenteil einige der Printmedien bedienten sich dort ohne Quellenangabe, weil woanders keine Infos herkamen. Dumm gelaufen , nicht weil "angebliche Wahrheiten" eben in der Regel doch wahr waren. das war auch nie Vorwurf, sondern die Kommentarseiten von PI, für die diese aber keine Verantwortung trugen und tragen, wie überall.
Grundsätzlich wird PI nicht beobachtet, sondern je nach "Anlaß" beobachtet. Weiter, PI bedient nicht klassische rechtsextremistische Argumentationsmuster. Soweit die Antwort des Innenministeriums auf Anfrage der Linkspartei.
Eindrucksvoll belegt wurde das engagement durch den besten verkaufserfolg eines Sachbuches in Deutschland seit längeren, nämlich Sarrazins.
Deinen Argumentationen folgend werden Mörder also politische Amokläufer, weil die politische Diskussion abgewürgt wird, dann müßte es ja in Deutschland vor Amokläufern wimmeln. :D
Ach und die Berliner Zeitung hat entlarvt.... :D , stimmt die hat ja auch DZ entlarvt, in Sebnitz entlarvt, in Potsdam entlarvt , also ein richtiges Qualitätsentlarfungsmedium :lol:
E.U.Wassermann


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI = permanent islamophobisch
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2011, 14:59 
Benutzeravatar

Registriert: 10. Dezember 2009, 20:55
Beiträge: 278

Offline
Wassermann hat geschrieben:
Permanent falsch , Mehl !
PI konnte nichts aber auch gar nichts vorgeworfen werden an ihren Meldungen, im Gegenteil einige der Printmedien bedienten sich dort ohne Quellenangabe, weil woanders keine Infos herkamen. Dumm gelaufen , nicht weil "angebliche Wahrheiten" eben in der Regel doch wahr waren. das war auch nie Vorwurf, sondern die Kommentarseiten von PI, für die diese aber keine Verantwortung trugen und tragen, wie überall.

Es waren nur die Kommentarseiten klar - mir kommen die Tränen... :roll:

PI Leitlinien:

"Die politische Korrektheit und das Gutmenschentum dominieren heute überall die Medien. Offiziell findet diese Zensur natürlich nicht statt, dennoch wird über viele Themen, selbst wenn sie von höchster Bedeutung für uns und unser Land sind, nur völlig unzureichend oder sogar verfälschend „informiert“. Wir hingegen bestehen auf unserem Grundrecht auf Meinungs- und Informationsfreiheit. Deshalb haben wir auf diesen Seiten vor allem ein Thema – die Beeinflussung der Bevölkerung im Sinne von politischer Korrektheit durch Medien und Politik. Es scheint uns wichtiger als je zuvor, Tabuthemen aufzugreifen und Informationen zu vermitteln, die dem subtilen Diktat der politischen Korrektheit widersprechen."

Quelle: http://www.pi-news.net/leitlinien/

Im Übrigen berichtete bei Weitem nicht nur die Berliner Zeitung darüber:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,788472,00.html
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Islam-Feinde-mit-Kontakt-in-Neonazi-Szene;art1172,67731
http://www.fr-online.de/meinung/gastbeitrag-islamfeinde-im-straffreien-raum,1472602,10940656.html
http://www.tagesspiegel.de/politik/beleidigungen-drohungen-und-blanker-hass-/4613654.html

Aber wie immer werden dir meine Quellen nicht passen,... :roll:

Es ist doch ganz offensichtlich das die Macher aus dem rechtsextremen Umfeld kommen und hier eine Plattform geschaffen haben wo sich dann andere Leute unbehelligt auskotzen dürfen. Die Macher selbst sind natürlich "nur" die Stichwortgeber und waschen ihre Hände selbstverständlich in Unschuld. :roll:

Was den Sarrazin-Vergleich betrifft:
Seit wann ist kommerzieller Erfolg ein Zeichen für die Überzeugung der breiten Masse? Wenn das so wäre hätte man Dieter Bohlen längst zum Bundespräsidenten gewählt und in Deutschlands Schlafzimmern müsste es ja hoch hergehen wenn man sich den Erfolg von Frau Roche so ansieht... :lol:

Das Buch von Sarrazin beherrschte monatelang die Medien, kein Wunder das es sich wie blöd verkaufte. :roll:

Bei der Berlin-Wahl hatten alle offen islamfeindlichen Parteien jedenfalls kaum eine Chance (und das bei einem deutschlandweit sicher überdurchschnittlichen Anteil von Muslimen) obwohl sie das Thema ordentlich plakatiert hatten ("Thilos Thesen" u.a.).
Und das ist auch gut so... 8-)

Es ist ganz offensichtlich das der Konservatismus in Deutschland und weltweit gerade eine schwere Krise durchmacht und sich dessen verbliebene Anhänger nach amerikanischem Vorbild nach dem 11. September radikalisiert haben. Und so ist eben auch dieser Blog entstanden, weil es eben leider genug verängstigte Leute gibt die mit der Welt seit 9/11 nicht mehr klar kommen. :?
Kein Wunder möchte man meinen, werden doch auch bei uns nach und nach sämtliche bisher fest eingeschlagenen konservativen Pflöcke einkassiert (Verstaatlichung von Banken, Ende der Wehrpflicht, Frauenquote, Elternzeit für Väter, Atomausstieg, Gesamtschule, Mindestlohn usw.). Die CDU kopiert doch nur noch die (Schröder-)SPD, die FDP löst sich gerade auf und der CSU als bayrischer Regionalpartei wird bald vom Münchner OB Ude (SPD) Dampf gemacht.

Wenn Frau Merkel nicht aufpasst wird sie von Herrn Steinbrück im nächsten Bundestagswahlkampf auch noch von rechts überholt... ;)
Als Konservativer würde mir an deiner Stelle auch der Schweiss auf der Strin stehen. :?

Aber mein Mitleid mit dir hält sich in Grenzen... 8-)


Zuletzt geändert von MehlGipsen am 8. Oktober 2011, 19:40, insgesamt 2-mal geändert.

 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PI = permanent islamophobisch
BeitragVerfasst: 8. Oktober 2011, 19:11 
Benutzeravatar

Registriert: 5. Dezember 2009, 13:09
Beiträge: 89

Offline
Wassermann hat geschrieben:
das war auch nie Vorwurf, sondern die Kommentarseiten von PI, für die diese aber keine Verantwortung trugen und tragen, wie überall.



"Kommentare, die mit fäkalsprachlichen, blasphemischen, antisemitischen oder vulgären Ausdrücken durchsetzt sind, werden von uns nicht akzeptiert." Das schreibt PI dazu. Komisch, dass man dann aber in regelmäßigen Abständen von den (!) Muslimen als "verlauste Filzbärte" spricht, fordert, Steckbriefe muslimischer Großfamilien zu veröffentlichen und im Umgang mit Muslimen „Schlagstock, Reizgas und […] Revolver“ will. Das alles wird nicht gelöscht. Daher muss ich davon ausgehen, dass die Macher von PI hinter solchen Äußerungen stehen. Und Wassermann, sowas kannst auch Du nicht wirklich gutheißen, oder?


 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Theme von http://www.gokinstudio.com angepasst von SEoN
Powered By phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group