Willkommen Gast ( Anmelden | Registrieren )


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Esoterik
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2011, 01:55 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2009, 03:10
Beiträge: 415

Offline
BaBe hat geschrieben:
Die Macht des Administrators kann das Thema so vereinfachen und auf seinen Nenner bringen wie

„Medizin vs. Esoterik“,dagegen protestiere ich.



Besser?

BaBe hat geschrieben:
Die Praktizierenden haben eigene beachtenswerte Erfolge.


Nein, haben sie nicht. Zeig mir nachweisbare Erfolge. Durch dauerhaftes Behaupten wird so etwas nicht richtiger.

BaBe hat geschrieben:
Wie @boone schon schrieb;

Wer heilt hat recht!


1.) Hat boone das SO nicht geschrieben
2.) ist das so ungefähr der gleichzeitig dümmste und auch gefährlichste Satz, den man in so einer Diskussion überhaupt einwerfen kann (und mir war klar, dass er kommen musste)

... ich bin gerade zu müde, um Dir zu erklären, warum Deine letzten beiden Postings voll von dummen Zeug waren. Mach ich morgen in Ruhe, ok? ;)


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2011, 09:14 
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2009, 10:13
Beiträge: 631

Offline
Zitat:
"... wer mich heilt hat recht"


stimmt ist was anderes.
denn, und da haben alle, ob klassisch oder alternativ, new age, old age oder venusianisch mit mondbestrahlten energetisiertem wasser, so ihre probleme, das heilen ist was sehr individuelles. etwas wo es stimmen muss zwischen arzt (heiler) und patient.
bei vielen krankheiten muss doch der körper stimuliert und unterstützt werden beim heilungsprozessselbst ein stahlnagel der knochenteile zusammenhält ist ein hilfsmittel zur selbstreparatur zusammenwachsen muss der knochen alleine. aber über allem steht eben auch das gefühl. der kopf und das vertrauen ist was sehr entscheidenes.

und hier, da geb ich dem robert unumwunden recht ist es nämlich oft so, dass die alternativheiler angst und schrecken vor der klassischen medizin verbreiten oder die einfache angst - die man nun mal vor klassischen behandlungen hat - noch verstärken.

_________________
NICHT OHNE LIEBE : EISERN UNION!


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 11. Dezember 2011, 18:47 

Registriert: 25. April 2010, 18:14
Beiträge: 229

Offline
Zitat:
aber über allem steht eben auch das gefühl. der kopf und das vertrauen ist was sehr entscheidenes.


Und genau darum ging es in dem Fernsehbeitrag.


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 31. März 2012, 19:28 

Registriert: 25. April 2010, 18:14
Beiträge: 229

Offline
Hier sind noch mehr Pseudowissenschaften nachzuvollziehen für kurz entschlossene bei Arte noch bis Montagabend zum Thema Fasten.


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 5. Februar 2013, 23:31 

Registriert: 25. April 2010, 18:14
Beiträge: 229

Offline
wer sich beeilt darf noch schauen auf arte7

Nur ein Traum


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 3. April 2013, 10:33 

Registriert: 26. März 2013, 14:17
Beiträge: 5

Offline
Ich halte nicht sehr viel von Esoterik, aber ich glaube and den Plazebo Effekt!


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 9. April 2013, 22:22 

Registriert: 25. April 2010, 18:14
Beiträge: 229

Offline
Laut Arte: Kaffee Sex und Zigarren hilft zum Alt werden....
Zitat:
Kuba hat laut seinen Gesundheitsbehörden eine bemerkenswerte Spitzenstellung: Es ist das Land, in dem es anteilig die meisten 100-Jährigen gibt. Gemessen an der Gesamtbevölkerung sind es fünf Mal soviele wie in Japan, das lange Spitzenreiter war. Vor Jahren wurde ermittelt, was den betagten Kubanern gemeinsam sein soll, nämlich der Konsum von Kaffee, Zigarren und sexuelle Aktivität bis ins hohe Alter. Ist das "Laster" etwa das Rezept für ein langes, erfülltes Leben?

Die Dokumentation "Cuba - Viva la vida" begibt sich in Kuba auf die Suche nach dem Rezept für ein langes Leben: Aufschluss geben unter anderem tanzbegeisterte betagte Damen in Seniorentreffs, spielwütige Rentnerbands, ein 80-jähriger Automechaniker, ein 89-jähriger Kokosbauer, eine 97-jährige Schriftstellerin, eine 97-jährige Sängerin und die mit 127 Jahren vermutlich älteste Frau der Welt. Eines zumindest haben sie alle gemeinsam: Die unbedingte Lust am Leben!


Vielleicht fehlt Ihnen nur Industriefood aus Europa und unser buntes Fernsehprogramm...Gute Nacht


 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Medizin vs. Pseudowissenschaften
BeitragVerfasst: 10. April 2013, 13:16 
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dezember 2009, 10:13
Beiträge: 631

Offline
scheinbar sind der stress, die angst und die monitäre diktatur der westlich geprägten länder doch nicht so gesundheitsfördernd wie die so genannte freie welt es uns weismachen möchte...

_________________
NICHT OHNE LIEBE : EISERN UNION!


 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Theme von http://www.gokinstudio.com angepasst von SEoN
Powered By phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group